october, 2022

21oct(oct 21)17:0023(oct 23)17:00My beautiful Sex Life

Event Details

Diese Veranstaltung ist ein Workshop, sie ist Performance-Kunst und ein Spielraum in einem.

Die Veranstaltung ist Teil von Felix’ Forschung zur Schaffung von “Magischen Räumen”:

Du bist eingeladen, zu kommen und eine berührende und aufregende Gruppenerfahrung mitzugestalten, die auch spektakulär schön zu beobachten sein wird, wenn Du es vorziehst, am Rande zu bleiben – was absolut möglich ist!

Die Prinzessin bietet Dir die Möglichkeit, Dir selbst und anderen auf einer zutiefst menschlichen Ebene zu begegnen und um Scham und Angst, oberflächliches Verhalten, Angeberei, Gerede und Glaubenssätze einfach mal loszulassen.

Du bist eingeladen, mit anderen dein Innerstes zu teilen, deinen sexuellen Körper, deine sexuelle Identität, deine sexuelle Geschichte.

Du bist eingeladen, tief in deine sexuelle Geschichte einzutauchen und alle Aspekte deines vergangenen, gegenwärtigen und sogar zukünftigen Sexuallebens zu erforschen.

Die Methode arbeitet mit einem bewussten Umgang mit negativen Emotionen: Gefühle zu verkörpern und auf performative Weise auszudrücken indem Du Dich in einen selbst herbeigeführten Trancezustand begibst. Der Prozess wird Dir eine neue Perspektive auf Dich selbst eröffnen und auch deine Beziehungen zu anderen verändern.

Du wirst feststellen, dass keine Sexualität der anderen gleicht und dass abweichende Fantasien und perverse Wünsche viel häufiger vorkommen, als Du es erwarten würdest. Du wirst möglicherweise den Schmerz und die Frustration erleben, die oft eng mit der Erforschung des sexuellen Körpers einhergeht und Du wirst Dir erlauben, diese negativen Aspekte zu akzeptieren, zu begrüßen und zu transformieren.

Trotz der Konditionierung durch das Leben in einer sex-negativen, patriarchalischen Gesellschaft und trotz der Tatsache, dass unser kollektiver Körper (und Geist) unter Tausenden von Jahren der Indoktrination gelitten hat, wirst Du vielleicht entdecken, wie überraschend einfach es oft ist, mentale Einschränkungen und körperliche Hemmungen loszulassen und Freude, Vergnügen und Schönheit in sich selbst zu finden.

Während des Wochenendes wird Felix vor allem mit ihren/seinen 7 Qualitäten für sexpositive Räume arbeiten, um mehrere Partituren bzw. kollektive Erfahrungsräume zu schaffen, die ein Feld intensiver persönlicher Erfahrung und Begegnung bieten. Die 7 Qualitäten sind wichtige Werkzeuge für den künstlerischen Ausdruck, funktionieren aber auch als Instrumente, um sich in sexpositiven Räumen zurechtzufinden, Körperkontakt zu erforschen und jede Form von sinnlicher oder sexueller Begegnung sicher zu bewältigen.

Wir werden mit einfachen Übungen beginnen und allmählich zu komplexeren Szenarien und Ritualen übergehen. Die Teilnehmer*innen werden ermutigt, nach und nach ihre individuellen Spiel- Personas zu entwickeln, um ihre eigenen Sessions, Szenen und Begegnungen zu kreieren und einen “magischen Raum” mitzugestalten.

Die zentralen Emotionen, die in den Partituren dieses Wochenendes erforscht werden, sind Angst und Scham. Die Angst, man selbst zu sein, die Angst, beurteilt zu werden, die Angst, sich zu entblößen, die Angst, zu viel oder nicht genug zu sein. Die Scham, die Du über deinen Körper, deine Sexualität, deine Fantasien, dein Unzulänglichkeiten, deine Schwächen und Blößen empfindest.

Die Übungen werden es Dir ermöglichen, einen Schritt zurückzutreten und Dich selbst mit Freundlichkeit und Humor zu beobachten. Das wird ein bisschen beängstigend sein, sich aber am Ende sehr befreiend anfühlen.

Du wirst aus diesen Erfahrungen mit mehr Selbstakzeptanz, mehr Kraft und Anmut, mehr Liebe zu Dir selbst und deiner sexuellen Existenz in dieser Welt hervorgehen.

more

Termin

21 (Friday) 17:00 - 23 (Sunday) 17:00

Location

Schwelle Wien, Tellgasse 25, 1150 Wien

Ticket kaufen

Price €349.00

Wieviele Tickets -1 +

Total Price €349.00

Infos

Termin: 
21. Oktober 17.00 h – 20.00 h
22. Oktober 10.00 h – 00.00 h
23. Oktober 10.00 h – 17.00 h

 

Preis:
EUR 349,- / EUR 299,- für Mitglieder

Der Workshop wird geleitet von Felix Ruckert.

 

Infos:

Die Ziele unserer Veranstaltungen sind das gemeinsame Lernen in der Gruppe und die Unterstützung gemeinsamer Prozesse sowie die persönliche Entwicklung. Paare und alle anderen Arten von Partnerschaften oder Konstellationen sind willkommen, aber Sie sollten sich bewusst und offen dafür sein, dass die Kurse nicht als Partnerschaftserfahrungen konzipiert sind und wir jeden Menschen als Individuum ansprechen.

 

Ein Beispiel: Um alle Teilnehmer gleichermaßen einzubeziehen, arbeiten wir bei den Übungen meist mit zufälligen Partnerkombinationen. Es werden also sowohl gleiche, als auch unterschiedliche Geschlechterkombinationen vorkommen. Die Teilnehmer sollten grundsätzlich offen dafür sein, mit jedem Menschen und jedem Körper zu arbeiten. Ausnahmen können im Einzelfall besprochen werden.

 

Geschlechtsidentität, sexuelle Orientierung, Alter etc. sind keine Kriterien bei der Anmeldung und der Auswahl der Teilnehmer.

 

Wir erwarten, dass Du vorsichtig, kommunikativ, consent-orientiert und achtsam handelst und wir ermutigen dazu, die eigenen Grenzen und die Selbst-Verantwortung zu achten. Hate Speech wird nicht toleriert. Bitte bringt “Candy Speech” mit.

 

Der Abend ist offen für Menschen jeden Geschlechts, jeglicher sexueller (Nicht-)Orientierung, in jeglicher Beziehungsform lebend und mit jeder Form von körperlicher Besonderheit – Lasst uns die Vielfalt feiern!

X
X
X
X