december, 2018

02dec(dec 2)18:00(dec 2)18:00Playfight

more

Event Details

Playfight ist körperlicher Kontakt und Auseinandersetzung mit einem oder mehreren Gegner/innen. Sich spielerisch auszutoben und auf liebevolle Art und Weise mit dem Anderen zu raufen ist ehrlich, wirkt befreiend und macht unglaublich viel Spaß.

Playfight ist Selbsterfahrung, und kann durchaus auch dunkle Eigenschaften von uns selbst ans Tageslicht bringen. Wir bieten hier Raum, um Spaß zu haben, aber genauso können Gefühle erlebt und dadurch aufgelöst werden, die im normalen Tagesablauf keinen Platz haben.

Durch den spielerischen Kampf mit einem selbst gewählten Gegner, der die Herausforderung annehmen oder auch ablehnen kann, kommen wir mit uns selbst in Kontakt, mit unseren positiven und manchmal auch mit den als negativ bewerteten Seiten.

Gewinnen oder Verlieren: Welche Auswirkungen hat dies im sozialen Kontext der Gruppe? Wie fühle ich mich, wenn ich im Kampf unterliege? Wie fühle ich mich, wenn ich besiegt werde? Wie fühle ich mich, wenn ich siege?

Playfight ist ebenso Ausdruck von Sexualität. Wie ändert sich mein Verhalten, wenn ich als Gegner/in eine Person wähle, die ich attraktiv finde?

Termin

02.12 18:00 - 02.12 22:00

Location

Schwelle Wien

Tellgasse 25, Wien

Infos

Um 18:00 h gehts los – bitte pünktlich erscheinen. Ankommen bitte frühestens ab 17:30 h, spätestens ab 18:10 h wird die Tür geschlossen.

 

Playfight findet regelmäßig in der Schwelle Wien sonntags statt, einmal im Monat findet Playfight jedoch samstags statt.

 

Nach dem Playfight steht die Schwelle zur Verfügung, um ausgiebig zu kuscheln, Spaß zu haben, zusammen zu essen, zu lachen und sich vor ein Kaminfeuer zu schmiegen.

 

 

Unkostenbeitrag: EUR 20,– / Mitglieder EUR 15,– pro Person und Abend

 

- max. Teilnehmende: 45
- Um die Qualität für die Teilnehmenden zu wahren, werden wir die Anzahl nicht überschreiten.
- Der Abend ist offen für Menschen jeden Geschlechts, jeglicher sexueller (Nicht-)Orientierung, in jeglicher Beziehungsform lebend und mit jeder Form von körperlicher Besonderheit – Lasst uns die Vielfalt feiern!

Organizer

  • Reinhard Gaida

    Reinhard Gaida

    Gründer und Leiter der Schwelle Wien – Viennas 1st sexpositive location   Als hauptberuflicher Coach, Trainer und Therapeut wollte ich meine langjährige Idee realisieren einen Ort für experimentelle Erfahrungen zur Verfügung zu stellen. 2012 gründete ich daher die Schwelle Wien als einen freien sexpositiven Raum indem, unter Wahrung eines respektvollen und toleranten Umgangs miteinander, die eigenen Bedürfnisse erforscht und gelebt werden können.   Die Schwelle Wien – Viennas 1st sexpositive location ist ein geschützter Raum für volljährige Menschen aller Geschlechter (das beinhaltet auch Menschen mit Trans*- und Non-Binary-Identität) und mit allen Ausdrucksformen der Sexualität, inklusive Hetero-, Bi-, Homo- und Asexualität.   Mein Fokus bei den zahlreichen Veranstaltungen der Schwelle Wien liegt u.a. bei der Bewusstmachung der eigenen Grenzen, dem Auflösen nicht mehr benötigter Beschränkungen, Spaß an der eigenen Sexualität und das Erreichen von mehr persönlicher Freiheit und Kraft, der, die oder das zu sein, die wir wirklich sein wollen.   Meine Ausbildungen: Hypnosetrainer – zertifiziert nach American Board of Hypnotherapy Master of Science, Counseling/Psychosoziale Beratung – ARGE Bildungsmanagement Lebens und Sozialberater – Kutschera Communication NLP-Coach: Master & Trainer – Kutschera Communication Ving tsung Kampfkunst-Trainer Seminarleiter – u.a. Playfight & Dominanz und Hingabe Holotropic Breathwork Facilitator (in Ausbildung)   TV-Interview zur Schwelle Wien LINK W24 Spezial Liebe 4.0 www.schwelle.at www.wandlung.at

  • Sascha

    Sascha

    Sascha Seit über 20 Jahren ist BDSM ein wichtiges Thema in meinem Leben, wobei ich mich sowohl mit den theoretischen Aspekten (psychologische Hintergründe & technisches Wissen), als auch mit den praktischen Seiten (Spielen & Basteln) beschäftige. Andere Interessensgebiete sind (gewaltfreie) Kommunikation, Beziehungsmodelle, gender- und queerrelevante Themen, Sexualität, emotionale Prozesse, Atmung und verschiedene Bewusstseinszustände. Ich bin derzeit in der abschließenden Praxisphase meiner Aubildung zum Sexological Bodyworker und begeistert darüber, wie sich in diesem Beruf sämtliche mir wichtigen Aspekte meines Lebens zusammenfinden. Falls du Fragen, Wünsche oder Feedback für mich hast, freue ich mich über eine Email von dir auf Librarian@gmx.at!

Anmeldung zum Event

Melde dich hier zum Event an

JA

OpenTickets verfügbar

Du möchtest deine Anmeldung ändern: Änderung der Anmeldung

X
X
X