Workshopleiterin Frauenklub.

Auf der Suche nach meinem wahrem Ich fand ich 2018 über das Crowdfunding für den Regenbogenparade-Truck den Weg in die Schwelle.
Als ich die Schwelle in die Schwelle überschritt, war mir von Anfang an klar “ich bin angekommen”. Noch nie zuvor lernte ich einen Ort kennen, in dem man sein kann, wie man ist, ohne be- verurteilt zu werden für das was und wie man ist. Sehr schnell wurde die Schwelle zu meinem zweiten Wohlfühlzuhause, in dem ich mich geborgen und als bi-Frau und Mutter gleichermaßen akzeptiert und geliebt fühle. Für mich ist die Schwelle ein magischer Ort, deren Charme einzigartig ist.

X
X
X